Rückblicke

Auf dieser Website habe ich auch ein paar Events von früher versammelt, um sie vorstellen zu können. Bisher gibt es Rückblicke auf das Projekt „La Campanella“, mein Engagement mit dem Theater Konrad, ein ganz frühes Musikvideo, meinen Besuch der Plattlinger Berufsfachschule für Musik und natürlich auch die Maxinée ;-), mein erstes „großes“ Solokonzert. Das alles garniert mit Bildern und Videos, die vielleicht noch nicht alle kennen.

Viel Spaß!

Theater Konrad
Maxinée
overnight.oregano
Bfsm Plattling
La Campanella

Meine ersten Übungsvideos

Wer mir auf Instagram oder Twitter folgt, kann mitverfolgen, an welchen Stücken ich gerade arbeite. Ein paar Beispiele gibt es hier. Für die, die keine Social-Media-Accounts anlegen wollen, wird es zukünftig aber auch andere Wege geben, mir beim Üben zuzuschauen.

Rapsodie Espagnole

Während des Lockdowns Anfang 2021 wurden die Studienkonzerte Kammermusik am Mozarteum Salzburg zwar leider ohne Publikum gespielt, aber glücklicherweise live gestreamt – es existieren also Aufzeichnungen!

Ich spiele hier vierhändig zusammen mit meinem Kommilitonen Manuel Lauerer die ersten beiden Sätze aus Ravels „Rapsodie Espagnole“.

Viel Spaß!

Berufsfachschule für Musik in Plattling

Nach dem Abitur fand mein erstes großes Solokonzert statt; mit den Klausuren und den Vorbereitungen für die Matinée war also sehr viel zu tun. Gleichzeitig noch Aufnahmeprüfungen für Musikhochschulen vorzubereiten war da nicht drin. Um den Faden nicht zu verlieren und schon mal die richtige Richtung einzuschlagen, entschied ich mich, die Berufsfachschule für Musik in Plattling zu besuchen. Ich durfte dort ins zweite Jahr einsteigen, bekam mit Frau Hsiao Lieng Liu eine hervorragende Klavierlehrerin und die Möglichkeit, in verschiedenen Ensembles mit Klavier und Saxophon zu spielen.

So fiel die Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfungen an Universitäten leicht. Nach einem Jahr schloss ich die Berufsschule als „Staatlich geprüfter Ensembleleiter“ ab und wurde am Mozarteum in Salzburg aufgenommen.